hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: zu Hause in Ketten

geschrieben von Anna-Lena  am 02.11.2018 um 05:26:11 - als Antwort auf: Re: zu Hause in Ketten von Manuela M.
hallo,
und danke für die Tipps und die rege Anteilnahme . Windeln mag ich nicht da man in ihnen sehr schwitzt und sie benutzt echt unangenehm auf der Haut sind . Da geht es mir wie Manuela . Eine Spreizstange kommt auch zum Einsatz und zwar eine verstellbare ( ähnlich einer Teleskopantenne ) , oder die Fußkette wird mit einem Schloß verkürzt , wenn ich mal wieder nicht nett war !! Die Idee mit dem Stahlseil ist uns bekannt und haben wir auch schon ausprobiert und es wäre eine echte Alternative wenn dies nicht so störrisch wäre ! Eine Kette ist halt viel flexibler . Eine seiner letzten Ideen war eine art Bahn an der Decke zu installieren und darin ein bewegliches Teil an dem ein Kette befestigt ist und diese wieder rum an meinem Halsband . So eine Art Hundelaufleine wie auf manchen Bauernhöfen . Diese Idee fasziniert uns und die Umsetzung wäre auch kein Problem da wir nicht zur Miete wohnen . Aber diese Konstruktion würde Besucher doch sehr verschrecken und wie und womit sollte man das erklären ! Aber noch ist diese Idee nicht verworfen . Vielleicht fällt ihm ja noch was ein . Letztens hat er die Kette zwischen Fußkette und Handkette durch eine 100 cm lange Stange ersetzt . Das war neu für mich und echt ungewohnt , aber sehr erregend .
Anna-Lena
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 03.11.2018 17:47
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]