hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Forum powered by Baumwollseil.de - Kinky Shopping

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Detailfrage zu einer Übersetzung

geschrieben von Karl Kollar  am 17.04.2021 um 06:29:42
Hallo,

in einer Geschichte, die ich kürzlich übersetzt habe, wird ein besonders strenges Ponygirl-Kopfgeschirr beschrieben, bzw. der Heldin angelegt. Ich möchte euch hier die beiden Textschnipsel zeigen und hätte dazu zwei Fragen:

a) Wurde die Beschreibung richtig ins Deutsche übertragen? (Ist evtl. auch die englische Beschreibung fehlerhaft?)
b) Kennt jemand diese Art von Knebel bzw. Trense, hat davon schon einmal ein Bild gesehen oder könnte dieses "Ding" vielleicht sogar skizzieren?

Englischer Teil: (Zitat aus "https://grometsplaza.net/world/ponygirl/storieslr/ponygirl.html" )
The first thing I noticed was that the central bar of the bit looked quite complicated, unlike the straight rubber bits I had seen on the ponygirls yesterday.
There was a metal device that slipped round the sides of my tongue, a flat piece of metal pressing and holding my tongue down and another piece that seemed to sit on top of the flat piece.
The bit hadn’t been secured, but already I was dumb. The bit and bridle assembly were then strapped on tightly as well.
There was a strap from the bit that went round the back of my head. This was connected to two straps that started near the corners of my mouth, which I couldn’t close due to the bit, met at the bridge of my nose and joined another strap that went round my forehead. There was yet another strap that went from my forehead, over the top of my head and joined the other straps at the back.
All these straps were retightened, and I found that the bridle incorporated blinkers that obscured my peripheral vision.

Deutscher Teil (Zitat aus "https://www.knebelreich.de/kollar/pgfb_01.html" )
Das erste, was mir auffiel, war, dass die Trense ziemlich kompliziert aussah, im Gegensatz zu den geraden Gummitrensen, die ich gestern bei den Ponygirls gesehen hatte.
Es gab ein Metallgestell, das um die Seiten meiner Zunge rutschte, ein flaches Stück Metall, das auf meine Zunge drückte und festhielt, und ein weiteres Stück, das oben auf dem flachen Stück zu sitzen schien.
Die komplizierte Trense war noch nicht gesichert, aber ich spürte schon, dass ich schon zum Schweigen verurteilt war.
Die Trense und das Kopfgeschirr wurden dann ebenfalls festgeschnallt. Es gab einen Riemen von der Trense, das um meinen Hinterkopf ging. Dieser war mit zwei Riemen verbunden, die in der Nähe meiner Mundwinkel begannen. Diese beiden Riemen trafen sich am Nasenrücken und waren dort mit einem weiteren Riemen verbunden, der über die Stirn verlief. Es gab noch einen weiteren Riemen, der von meiner Stirn über meinen Kopf ging und sich mit den anderen Riemen hinten verband.
Alle diese Gurte wurden wieder festgezogen, und ich stellte zu meiner Überraschung fest, dass das Zaumzeug auch noch Scheuklappen enthielt, die mein seitliches Blickfeld verdeckten.


Viele Grüße
gag_coll

PS: Falls der Beitrag hier falsch positioniert sein sollte, bitte löschen.
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 22.04.2021 09:27
---
Knebelreich


Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]