hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: Handschuhe

geschrieben von der Ideenreiche  am 02.02.2020 um 12:27:59 - als Antwort auf: Re: Handschuhe  von LaBo
Guten Tag, LaBo!
Guten Tag, alle Anderen!

An Lederhandschuhen kommt bei uns bis jetzt hauptsächlich die vornehme, elegante Variante zum Einsatz.

Die Handschuhe sitzen schon an den Fingern, Händen und Armen meiner Partnerin recht eng, da ist es mit einfach anziehen auch nicht getan sondern sie muss sich den Handschuh Step by Step sozusagen erarbeiten. Nun ist es aber so, dass Leder ja durch die Wärme der Hände auch nachgibt und sich weitet um sich der Hand der Trägerin anzupassen. Neue Handschuhe werden von meiner Partnerin sozusagen einzutragen und wenn sie diese zum ersten Mal anhat, dann beginnt sie auch sehr vorsichtig damit ihre Finger zu bewegen und dadurch weitet sich der Handschuh auch an den Fingern. Also Essen und Trinken mit behandschuhten Händen geht da schon, lediglich das Fingerspitzengefühl ist etwas eingeschränkt und weil sie die Finger eben auch einknicken muss wird bei sehr engen Lederhandschuhen die Blutzufuhr in die Fingerspitzen gestoppt. Dann legt sie das Besteck aus der behandschuhten Hand lässt die Hand mit geraden Fingern kurz liegen und somit kommt dann das Blut wieder in die Fingerspitzen. Unmöglich ist es aber, dass sie ihre Hände zu Fäusten ballen kann und das ist ja für eine feine Dame auch überhaupt nicht notwendig.

Sie trägt auch immer oberarm lange Lederhandschuhe wenn ich mit ihr zu entsprechenden Events ausführen so ich sie dann als Sklavin vorführe und sie gefesselt ist. Da sie ja extrem schlank, ja eigentlich extrem dünn ist, legt sie ihre schwarz lederbehandschuhten Hände und Arme auf den Rücken. Im Bereich der Handgelenke werden ihr dann starre Handschellen angelegt. Kurz darüber kommt ein schwarzer Lederriemen mit drei Dornen zum Einsatz, dessen Löcher mit Silbernieten verstärkt sind und der sehr stramm gezogen wird. Kurz über dem Ellenborgen kommt dann ein zweiter Lederriemen zum Einsatz, der dann die Ellbogengelenke so ein fesselt dass sie sich berühren. An diesem Lederriemen ist ein D-Ring befestigt der mittels einer Kette mit einem D-Ring befestigt der sich auf der Rückseite ihres steifen und hohen Lederhalskorsetts befindet. Damit kann der Lederriemen im Verlauf der Zeit nicht runterrutschen.

Sehr gerne lasse ich sie auch einen sehr engen Humpelrock aus feinstem, schwarzen Leder tragen der knöchellang ist und sie dazu verurteilt allerkleinste Tippelschrittchen in ihren High Heels oder Ballettheels zu machen. So gekleidet kann ein Sparziergang über die Kö in Düsseldorf zu einer Angelegenheit werden, die eine ganze Ewigkeit in Anspruch nimmt.

Viele Grüße

Der Ideenreiche

---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 02.02.2020 12:27
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]