hilflos, gefesselt und erregt wünscht eine friedliche Adventszeit im 2. Advent! hilflos, gefesselt und erregt hilflos, gefesselt und erregt wünscht eine friedliche Adventszeit im 2. Advent!
hilflos, gefesselt und erregt wünscht eine friedliche Adventszeit im 2. Advent!

Nutzungsbedingungen

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: Spaziergang mit verbundenen Augen und blinden Stock

geschrieben von ka_jan  am 02.08.2022 um 11:34:47 - als Antwort auf: Re: Spaziergang mit verbundenen Augen und blinden Stock von Fatman
Hallo Fatman,

es tut mir leid, mich beschäftigt die folgende Frage schon lange und Du weckst sie gerade wieder, weshalb ich jetzt Dich zurückfrage:

Ab wann ist es das "Zur-Schau-Stellen" eines Fetisches.

Es gibt diese Äußerung so oft, dass man Unbeteiligte nicht mit seinen sexuellen Neigungen belästigen sollte. Und ich wüsste gerade gerne, wo die Grenze ist.

- Wie lang muss ein Rock sein, damit er sicher niemanden belästigt?
- Wie knackig muss ein Po in einer Hose sein, damit er einen Fetish darstellt?
- Darf ich mich dann von MotorradfahrerInnen in ihrer Lederkluft stets belästigt fühlen?
- Wenn ich eine Latexleggings in der Fußgängerzone trage, was ist dann die genaue Grenze, die ich Deiner Meinung nach überschreite?

Im Gesetz steht ein ähnlich schwammiger Ausdruck: Erregung öffentlichen Ärgernisses. Soweit ich das Gesetz verstanden haben, bedarf es dann mindestens noch einer Person, die sich ärgert. Obendrein muss einE OrdnungshüterIn den Ärger noch verstehen und berechtigt finden, sonst bleibt er/sie inaktiv. Dann hätte mensch in Latexkleidung, mit einem Blindenstock, im ultraknappen Mini ohne Slip darunter usw. ein Problem.

Was ein Fetish ist, welcher Fetish wen belästigt usw. das sind alles völlig unscharfe Begriffe.

Meine persönliche Meinung ist, dass ein gefestigter Volljähriger sich nicht aus der Bahn werfen lässt, wenn er mal "zu viel" sieht oder über etwas stolpert, was als sexuell oder fetischistisch einzuordnen wäre. Zu schützen sind deshalb m.E. zunächst Kinder. Und meine Erfahrung ist, dass Kinder meine Latexleggings gar nicht als Fetish oder "sexuell" wahrnehmen. Ganz abgesehen davon tauchen viele Fetishe in der Werbung und in Musikvideos auf, so dass Kinder ihnen unweigerlich begegnen. Sie komme damit meiner Erfahrung nach gut zurecht.

Nun wüsste ich gerne, wo Du die Grenzen setzt und was für Dich die Probleme sind.

Herzliche Grüße
Jan
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 02.08.2022 17:20
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]