hilflos, gefesselt und erregt wünscht eine friedliche Adventszeit im 1. Advent!  hilflos, gefesselt und erregt  hilflos, gefesselt und erregt wünscht eine friedliche Adventszeit im 1. Advent!
hilflos, gefesselt und erregt wünscht eine friedliche Adventszeit im 1. Advent!

Nutzungsbedingungen

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: Den Mono mal anders eingesetzt

geschrieben von Lindi  am 18.10.2021 um 23:19:59 - als Antwort auf: Re: Den Mono mal anders eingesetzt von Lauscher
Hallo Lauscher,
zu deiner Frage kann ich leider (oder besser Gott sei Dank) keine Antwort geben, da mir noch nie was derartiges passiert ist.
Was ein Piercing aushält, egal an welcher Stelle, ist sicherlich von einigen Faktoren abhängig, z.B. vom Durchmesser des Tunnels, von der Dicke des Schmucks (je dünner, um so schärfer, denk ich) oder auch davon, wie weit das Piercing vom Rand weg ist. Meine Brustwarzen sind ziemlich weit hinten gestochen, der Tunnel mittlerweile ziemlich groß und die Ringe (und auch meine Barbells) recht dick. Somit ist recht viel Fleisch um den Durchstich.
Zudem übertreiben wir nie mit der Schwere von Gewichten oder eben dem Zug von Ketten und ähnlichem.
Aber der Reiz von Piercings besteht eben nicht nur in der Optik. Die Brustwarzen sind dadurch immer aufgerichtet und empfindsamer und Zug verstärkt dies natürlich noch.
Also ich hab grundsätzlich keine Angst, dass hier mal was kaputtgeht.
Grüße
Lindi

---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 24.10.2021 19:56
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]