hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

neue Erfahrung

geschrieben von Anna-Lena  am 21.07.2020 um 05:23:03
hallo zusammen , nach dem ich nun bedingt durch Corona mehr als 180 Überstunden angehäuft habe und letztes WE einige davon abbauen konnte wollte mein Mann mich mit etwas Neuem überraschen . Am Samstag Morgen war es dann soweit . Zuerst wurden Vaginal- und Analstöpsel eingeführt . Anschließend kamen die Windeln von TENA dran . Da er weiß das ich sie hasse hat er es richtig ausgekostet . 3 Stück in Größe M , darüber drei Stück in L und darüber drei in XL und darüber eine richtig dicke Gummihose . So unten herum ausgefüllt und eingepackt habe ich schon sehr seltsam aus gesehen ! Und nun das neue Kleidungsstück , ein Jumpsuit aus dickem sweatjersey von ONEPIECE . Jetzt wurden die Ledermanschetten an Hand- und Fußgelenken und unterhalb der Knie angelegt . Dazu ein breiter Ledergürtel um den Bauch und ein breites Lederhalsband . Die Handmanschetten wurden mit sehr kurzen Ketten am Gürtel befestigt . Die nächste Überraschung war ein sehr dünnes Drahtseil . Es wurde zuerst an der linken Fußmanschette befestigt . Dann zog er es durch den D-Ring der rechten Fußmanschette und von da schräg nach oben durch den D-Ring der linken Kniefessel und von dort durch den D-Ring der rechten Kniefessel und anschließend wieder schräg nach unten durch den D-Ring der linken Fußmanschette um es schließlich am D-Ring der rechten Fußmanschette zu befestigen . Wie teuflisch diese Konstruktion war habe ich erst gemerkt als er am Seilstück zwischen den Kniemanschetten einen Karabiner mit einer Kette einhängte und an dieser zog . Das Drahtseil zog so die Füße und die Knie gleichermaßen zusammen . Somit war es möglich den Schritt stufenlos bis zur Unmöglichkeit zu begrenzen und er konnte die Kette am Halsband einhängen . Wie genial das Ganze war durfte ich kurze Zeit später erfahren . Ich mußte mich auf das Bett legen und er hängte den Karabiner nun am Seilstück zwischen den Fußmanschetten ein und zog ihn richtig stramm . Nun waren Knie und Füße zusammen , Beine angewinkelt und nach dem er die Kette am Halsband eingehängt hatte lag ich im Hogtie ! Das war ihm aber noch nicht genug . Er zog meine Ellbogen nach außen und befestigte sie mit Seilen am Bettrand . Irgendwie schienen ihn auch meine Geräusche zu stören und so bekam ich noch einen Knebel . Ich weiß nicht wie lange ich so lang da lag , aber es war unbeschreiblich und als er mich los machte war ich völlig fertig . Die Wärme des sehr weichen Stoffes auf der Haut und die Unbeweglichkeit !
Es war einfach ein völlig neues und unbeschreibliches Gefühle . Anna-Lena
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 23.07.2020 12:14
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]