hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: Sub im Netz

geschrieben von nylfan  am 25.05.2019 um 11:09:48 - als Antwort auf: Sub im Netz von Liss
Hi Lizz,
etze als Fesselutensil finde ich grossartig, ein Grossteil meiner Fantasien und einige Experimente drehen sich bei mir darum. Die Idee, mit einem Netz eingefangen und(oder "aufbewahrt" zu werden, mich immer mehr darin zu verstricken erregt mich immer sehr. Leider fehlt mir eine Partnerin um dieses einmal real umzusetzen.

Bei meinen Eigenexperimenten verwende ich gern Stellnetze aus dem Angelbedarf. Die sind ca. 1.5 m hoch und 15 m lang, ich lege die dann ein mal zusammen und vernaehe sie grob entlang der Floatline. Dadurch swerden sie 15 m lang und 3 m hoch, mit der Bleileine an der gesamten Aussenkante. Nicht perfekt aber es funktioniert. Vorsicht ist geboten wegen des sehr duennen Maschenmaterials, das ist sehr feines Monofilament (Angelschnur!) und schneidet schnell ein, grosse Kraftanstrengungen zur Befreiung (zerreissen) verbieten sich also.
Eine andere Variante besteht in einem Nylon-Schwungtuch mit 7 m Durchmesser und Oeffnung in der Mitte. Daraus laesst sich eine Konstruktion aehnlich eines Wurfnetzes bauen, das sich dann fasst unentrinnbar zuzieht. Hier sorgt das stabile Nylon fuer Ausbruchssicherheit (die Dinger sind dafuer konstruiert, Kinder darauf in die Luft zu werfen), aber es fehlt das "Netzfeeling".

Wenn Du an Experimenten interessiert bist dann sprich mich gern auch direkt an :-).
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 25.05.2019 11:09
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]