hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Forum powered by Baumwollseil.de - Kinky Shopping

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Sessiontime

geschrieben von Lindi  am 08.09.2021 um 22:50:02
Er hat mal wieder eine Fixierung gefunden,  die er ausprobieren wollte. Ich stand nackt im Wohnzimmer und bekam, wie so oft, meine Hand- und Fußmanschetten angelegt. Dann fixierte er zwischen die Fußmanschetten eine Spreizstange. Er ließ mich so niederknien und dann langstreckt auf den Bauch hinlegen. Er winkelte meine Unterschenkel an und fixierte die Handgelenkmanschetten jeweils an den Fußgelenken.
Ich lag sozusagen in einer gespreizten Hogtiefesselung, also Arme und Beine durch die Spreizstange hinterm Rücken ausgebreitet. So ließ er mich eine ganze Weile liegen. Später rückte er mich in dieser Stellung mit den Knien bis kurz vor die Wand. Dann nahm er mich bei den Schultern, richtete mich auf und lehnte mich an die Wand. So stand ich auf meinen Knien und traute mich nicht zu bewegen, da ich Angst hatte, vornüber zu fallen.
Mit der Zeit taten mir die Knie weh und ich bat ihn, mir vielleicht zwei Kissen unterzulegen. Den Wunsch hat er mir auch erfüllt, allerdings brachte er mit den Kissen auch meinen Ringknebel und meine Latexaugenbinde mit.
Nachdem ich die Kissen unter den Knien hatte, bekam ich Knebel und Augenbinde. So stand ich dann noch einige Zeit an der Wand.
Zwischendurch machte er sich mal an meinen Brustwarzen und Schamlippen zu schaffen. Ich bemerkte, wie er leichte Gewichte anbrachte. Später dann, keine Ahnung wie lange ich so stand, löste er die Manschetten von der Spreizstange, half mir aufzustehen, und setzte mich auf einen Stuhl im Esszimmer. Die Beine fixierte er wieder an der Spreizstange, die er unter den Stuhl gelegt hatte und die Handgelenke fixierte er hinter der Stuhllehne mit einem Karabiner, wie später sehen sollte.
So saß ich dann, bis er das Essen gerichtet hatte. Ich hörte ihn in der Küche hantieren und dann den Tisch eindecken. Endlich nahm er mir die Augenbinde und den Knebel ab und öffnete den Karabiner der Handmanschetten. Erst nach dem Essen entfernte er dann auch die Spreizstange und entfernte auch alle Gewichte. Ich bekam meine kurzen Ketten zwischen die Manschetten und durfte die Küche in Ordnung bringen.
Weiterhin fesselnde Grüße
Lindi
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 16.09.2021 07:34
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]