hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Thrombose bei Langzeitbondage

geschrieben von Sören  am 20.02.2018 um 14:43:17
Hallo Forenleser,
immer wieder gehören Fesselspiele zu unseren Lieblingsbeschäftigungen.
Ich habe in letzter Zeit einige Gipsbinden organisiert und meiner Freundin damit die Bewegung eingeschränkt. Eine nette, schmutzige Spielerei, wo schon das Eingipsen viel Spass macht.
Jetzt würde ich gerne mal meiner Partnerin die Beine  gespreizt eingipsen. Natürlich so eine Aktion nicht nur für einen relativ kurzen Moment, sondern auch mal über die Nacht und den nächsten Tag. Gibt dann ja auch viele Spielmöglichkeiten.
Generell würde sie sich schon darauf einlassen, hat aber bedenken, dass ein solches Stillstellen eine Thrombose auslösen könnte.
Wäre das besorgen einer Thrombosespritze sinnvoll, (muss halt zum Arzt gehen und ihm von einer langen Flugreise etc. erzählen)oder ist bei einem 33jährigen, gesunden Mädchen diese Sorge unbegründet?
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 20.02.2018 17:15
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]