hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: Schenkelbänder

geschrieben von N.N.  am 15.02.2018 um 19:40:07 - als Antwort auf: Re: Schenkelbänder von Bellinda
Also,meine Partnerin und ich praktizieren das Thema KG seit einigen Jahren mit wechselnder (zeitlicher) Intensität:
- Ja man bekommt das "Gemächt da hinein, bei den verschiedenen Varianten sind auch immer entsprechende Anleitungen mit dabei, mit diesen und am Anfang etwas Geduld ist das kein Problem.
- Ob man das ohne Einwilligung wieder abbekommt hängt auch wieder sehr stark vom Modell ab, wir haben mit einem CB6000 begonnen, der ist nach meinem Dafürhalten schon recht sicher, aber mit dem entsprechenden handwerklichen Geschick bzw. dem richtigen Werkzeug kommt man aus jedem raus. Allerdings nicht ohne das Teil zu beschädigen /zerstören bzw. ohne das man es hinterher merkt. Und selbst wenn man es ohne Beschädigung des Käfigs herausgeschafft hat ist es noch schwieriger dann wieder hineinzukommen.
- Die Tragedauer hängt nach meiner Erfahrung sehr stark von der Eingewöhnung ab, man sollte mit kurezen Zeiten (einige Stunden) beginnen und das dann langsam steigern. Wirklich schmerzhaft ist das eigentlich nicht, aber man spürt die meiste Zeit das Teil halt schon deutlich. Aber auch das finde ich gehört dazu! Die Zeiten in denen ich verschlossen bin sind emotional echt eine Achterbahnfahrt (mit allem was dazugehört!)aber ich persönlich möchte das nicht mehr missen.

PS: Wenn D(ein) Mann da ein paar Tage drinsteckt macht der alles für Dich!!!

Für weiter Informationen einfach mal mit den gängigen Internetsuchmaschinen nach "Keuschhaltung" suchen.

Viel Spass dabei!
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 17.02.2018 08:07
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]