hilflos, gefesselt und erregt

Willkommen in meinem Bondage-Forum!
Ich wünsche uns allen qualifizierte Beiträge, regen Austausch und viel Spaß!

Nutzungsbedingungen


[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]

Re: Bipolare Fesselleidenschaft

geschrieben von Bobby  am 09.12.2017 um 12:28:56 - als Antwort auf: Bipolare Fesselleidenschaft von Gundolf
Nachdem ich lange nur mitgelesen habe, reizt mich dieser Thread zu meinem ersten Beitrag hier in diesem Forum.

Ich möchte mich den Antworten anschließen und ergänzen: ich glaube, dass das Switchen sehr reizvoll ist. Es eröffnet viel mehr Möglichkeiten, das Fesselnde Spiel zu erleben und passt auch sehr gut mit dem notwendigen Respekt der Beteiligten zusammen. Ich finde, sogar besser, als reine Subs und Tops. Nach meiner bescheidenen Erfahrung kommt eine große Bedeutung dem Moment zu, in dem die Rollen neu festgelegt werden. Wenn man das gut hinkriegt (d.h. stimulierend und offen zugleich), dann wäre das sicherlich auch dauerhaft eine tolle Beziehung. Ich würde auf das Wort "bipolar" in diesem Zusammenhang verzichten, denn es passt zwar schon, aber liegt bisschen nahe an der gleichnamigen Störung und das ist was gaaaanz anderes ....
---
Ich, Seilchen, distanziere mich hiermit vom Inhalt dieses Beitrags und mache mir diesen in keiner Weise zu eigen. 09.12.2017 18:47
---

Antworten zu diesem Beitrag:

[ Antworten ] [ Forum ] [ Neue Beiträge ]